Fried Rice, das schnelle glutenfreie Menu


Wieder ist Ferienbeginn, zumindest für uns hier in der Schweiz. Für ein paar Tage werden wir uns Tessin fahren zu Freunden. Sie ist gelernte Köchin, da freue ich mich schon aufs Fachsimpeln und ausstauschen von Rezepten. Schon vor drei Jahren hat sie meine Älteste wunderbar bekocht, während ich hochschwanger zu Hause geblieben bin. Und nein, sie selber ist nicht Zöliakiebetroffene! Wir reisen gerne und viel, essen im Zug haben wir meistens im Griff, nur das heimkommen ist nicht ganz reibungslos. Wer kennt das nicht, müde, schmutzige und vor allem hungrige Kinder, begleitet von nicht weniger hungrigen Eltern – da pressierts!

Man nehme:

  • 1 Beutel tiefgefrorenen Reis, Reste vom Mittagessen.

Reis lässt sich wunderbar einfrieren. So muss man nichts wegschmeissen und bekommt erst noch ein schnelles Menu.

  • 1/2 Beutel gefrorenes chinesisches Gemüse, UNGEWÜRZT!!! (oder 2 Essl Erbsen)
  • 1 Zwiebel, kleingeschnitten
  • 2 Eier
  • 1-2 Essl glutenfreie Sojasauce (Thai Fischsauce geht auch, eher erhältlich im Migros/Coop – gewöhnungsbedürftig!)

Zubereitung:

  1. Den Reis in der Microwelle oder im heissen Wasserbad auftauen. Darf selbstverständlich auch frisch gekocht werden:-)
  2. Zwiebeln und Gemüse im Wok(tiefer Bratpfanne/Gusseisentopf im Oel anbraten. Das Gemüse muss dazu nicht aufgetaut und darf gerne ein wenig knackig bleiben.
  3. In einer kleinen Bratpfanne wenig Oel heissmachen, die Eier reinschlagen und mit einer Bratschaufel während des bratens zerstückeln
  4. Die Sojasauce zum Gemüse geben
  5. Den heissen Reis und die Eier zum Gemüse geben, gut mischen
  6. mit Salz und Pfeffer abschmecken

Wer dieses Gericht gerne mit frischen Zutaten nachkochen möchte, hier einige Ideen

  • 1/3 Weisskohl, fein genschnitten
  • 2-3 Karrotten, grob raffeln
  • Erbsen, Bohnen oder anderes frisches Gemüse

Eigentlich kann man so ziemlich alles verwerten, zumindest was ich so bei meinen chinsesichen Bekannten gesehen habe. Wichtig ist, dass die Eier und das Gemüse separat angebraten werden und der Reis erst am Schluss untergemischt wird – sonst wird das ganze klebrig.

schöne Ferien auch!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s