Zitronenkuchen, Gluten- & Nussfrei


Eigentlich bin ich kein Fan von Zitronenkuchen, meist schmecken sie eher fad und sind nicht nur trocken sondern auch sehr krümelig – keine gute Ausgangslage für kleine Hände. Doch dieser hier hat mich erstaunt!

Zitronenkuchen

  •  75 gr              Margarine, weich
  • 200 gr            Zucker

zusammen mit dem Handmixer schaumig rühren.

  • 2                       Eier
  • 1/2                   Zitrone, nur abgeriebene Schale
  • 4 Essl              Milch
  • 1 tl                    Backpulver
  • 1/2                   Becher Saurer Halbrahm  (ca 90gr)
  • 220 gr             glutenfreies Mehl

verrühren und abwechslungsweise mit dem Mehl untermischen. Der Teig sollte schwer von der Kelle fallen, tut er das nicht etwas Milch dazu fügen. Backen bei 180°C für ca 45 Minuten. Die Cakeform habe ich auf 30 cm ausgezogen.

  • 2                       Zitronen, auspressen
  • 1-2 Essl           Zucker

zusammen verrühren bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Den noch heissen Kuchen mit einer Stricknadel mehrmals einstechen und den Zitronensaft löffelweise darüber giessen. Es lohnt sich, sich dazu Zeit zu nehmen damit der Zitronenkuchen den Saft gut einsaugen kann. Der Kuchen lässt sich gut, in Alufolie verpackt, wenige Tage im Kühlschrank aufbewahren oder gar einfrieren.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s