Dreikönigskuchen, Gluten-, Lactose-, Nuss- und Eifrei


IMG_3488

 

Am Sonntag ziehen nicht nur die heiligen drei Könige hier durch’s Dorf, nein, es hat auch ganze viele Königinnen und Könige die stolz am Frühstückstisch sitzen wollen. Hier mein Rezept.

Dreikönigskuchen

  • 140gr                               Kartoffeln, kochen, passieren (bitte die mehlige Sorte nehmen!)
  • 175gr                               Glutenfreies Mehl von Schär
  • 175gr                               Glutenfreies Mehl Panflor

Für einmal spielt es wirklich eine grosse Rolle welches Mehl man nimmt! Falls das Panflor Mehl nicht aufzutreiben ist, erhöhe man die Kartoffeln und eventuell auch die Milchmenge.

  • 1 tl                                     Salz
  • 2 Essl                                Zucker
  • 50gr                                 flüssige lactosefreie Margarine
  • 3dl                                    lactosefreie Milch
  • 1 P                                    Trockenhefe

Alles zusammen gut mischen und mit dem Knethaken zu einem Teig verarbeiten. Der Teig ist weicher und lockerer wie der Weizenteig und braucht Zeit um nachzuquellen. 1 Stunde an einem geschützten Ort zur doppelten Menge aufgehen lassen. Ich fahre inzwischen gut damit, eine grosse Plastiktüte über die Schüssel zu stülpen und unter der Schüssel zusammen zu nehmen. So ist der Teig am besten vor eventuellem Durchzug und neugierigen Fingern geschützt.

Dieser Vorgang darf auch gerne im Kühlschrank über Nacht passieren. So ist der Hefeteig beim Aufstehen am Sonntagmorgen fast backfertig. Damit sich der Teig ein bisschen wohler fühlt schon beim Vorheizen in den Ofen schieben, so kann er sich in der ansteigenden Wärme schön anklimatisieren.

Den Teig in 6-7 gleich grosse Bälle formen und in einen von ihnen den König verstecken. Angeordnet werden sie wie bei einer Blume, eines in die Mitte, die anderen rund herum. Backen bei 180°C für ca 20 Minuten.

  • 100gr                Puderzucker
  • etwas Wasser

anrühren und den fertigen Kuchen damit bestreichen, noch nass mit Mandelblättchen bestreuen.

Für uns habe ich den Kuchen bereits gebacken, allerdings nicht ganz fertig. Eingefroren und am Sonntag schnell während 10 Minuten  fertig backen:-)

Könige erhält man im Bastelgeschäft, Stück 1 CHF. Es lassen sich aber auch Münzen und kleine Plastikspielsachen einbacken, ev. in Alufolie einwickeln.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s