Plan B


Eigentlich essen meine Girls fast alles, sogar Gemüsesuppe. Heute allerdings wurde gemeutert und das bei Spaghetti Carbonara. Bei dreien geliebt, von einer gehasst weil es Zwiebeln drin hat, die mag unsere Zweitälteste gar nicht. Eigentlich schmeckt sie die Zwiebeln nicht aus der Sauce heraus, aber MAN KANN SIE SEHEN! Wenn ich die Zwiebeln halbiere und mit dem Fleisch mitkoche isst sie ohne jegliche Einwände gerne mit. Unsere Älteste fischt sich die Zwiebeln als erstes heraus, im Gegensatz zur jüngeren Schwester liebt sie Zwiebeln nämlich über alles.

Mithelfen beim kochen und ein Gericht mit Zwiebeln ein No-go. Also zeigte ich ihr meine Kochbücher mit der Bedingung es sei egal was, es muss aber kochbar sein mit den vorhandenen Zutaten. Mit feurigem Eifer blätterte sie eine erste Auswahl durch. Nach 10 Minuten schob ich ihr dann welche hin, die eher Menus für unseren eher mageren Kühlschrankinhalt enthielten. Und dann wurde es auch noch Zeitkritisch. Die Kleinen, noch immer krank, standen kurz vor dem verhungern, wir konnten uns keine Stunde kochen mehr leisten.

Wir entschieden uns mit leuchtenden Augen für Bratkartoffeln, aus rohen Kartoffeln. Ein Rest Speckwürfeli, Schweineschmalz, getrockneten Rosmarin, Salz und frisch gemahlenen Pfeffer. Dazu ein Randensalat,hm!

Zu gern würde ich nun ein Foto hochladen. Doch erstens spinnt meine Kamera und lässt sich auch unter Säuseln nicht zum arbeiten zu überreden. Und dann ist es ja ein ganz profanes Essen. Dazu braucht es nur hungrige Kinder, 1 Sack Kartoffeln und eine gute Pfanne:-)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s