Coole Ostertorte


So, bei uns läuft es grad auf Hochtouren. die Kleinen haben fleissig geholfen die Schoggistängel zu essen auszupacken, die Palisade steht und jetzt kommt die Osterwiese. Es entstehen zwei Kuchen, da wir morgen auf Besuch gehen und nachmittags welchen erhalten – für beide gibt es nun einen Kuchen. Die grössere Gruppe bekommt zum Brunch die Quarkorte und die am Nachmittag den Rüeblikuchen.

IMG_3781

Als erstes habe ich einen ganz normalen Rüeblikuchen gebacken und auskühlen lassen. Damit er sich besser dekorieren lässt habe ich ihn mit dem Boden nach oben auf der Tortenplatte platziert. Wichtig: die Torte als erstes auf die Platte legen solange er noch nicht beladen ist, nachher lässt er sich nur schlecht transferieren. Wer den Kuchen mit dem Auto/Tram befördert informiere sich über etwaigen Regen und wähle einen Kuchen der in der Form gelassen werden kann wie zum Beispiel ein Quarkkuchen.

IMG_3783

Die Palisade besteht aus Stängeli die etwas zu lang sind. Abgeschnittene Enden landen sicher nicht im Kompost… Angeklebt haben wir sie mit Puderzucker verrührt mit einem Eiweiss.

IMG_3787

Um zu verhindern dass sich die Palisade wie bei Jericho nach aussen biegt band ich ein hübsches Band darum.

IMG_3794

der restliche Puderzucker strichen wir auf den Kuchen um das Ostergras etwas zu befestigen.

Und nun dekorieren, das Gras mit einer Schere kurzschneiden, den Hasen mittels Zahnstocher in den Kuchen zu versenken und die Eier zu platzieren.

IMG_3796

ups

IMG_3790

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s