Der Weg einer Torte in die digitale Welt


ein Foodblog steht und fällt unter anderem mit den Fotos. Für mich als Laie und eher am Backzeug interessiert keine einfache Angelegenheit. Immer wieder suche ich das Netz ab nach Tipps und Tricks und letzthin habe ich einen wirklich guten gefunden. Ein Fotobooth mit Hilfe eines weissen Wäschesack aus dem schwedischen Möbelhaus:-)

Mein Erzeugnis von heute, eine Engadiner Nusstorte:

IMG_5054

sicher könnte man noch vieles besser machen, doch hier mein Weg dazu… auf dem einen Bild kriecht unsere Jüngste unter den Tisch um die Wasserpfütze aufzuwischen die ich selber verursacht habe.

Für weitere Tipps bin ich sehr dankbar, nur zu. Dazu gibt es ja die Kommentarfunktion.

IMG_5051 IMG_5060 IMG_5061

2 thoughts on “Der Weg einer Torte in die digitale Welt

  1. Hey🙂
    Du kannst mit Hilfe eines weißen Bettlakens/ oder einer glatten einfarbigen Tischdecke auf einem Stuhl drüber gelegt einen erstaunlichen Effekt erzielen. Einfach das Gebäck auf den Stuhl legen und den weißen oder uni- färbenden Stoff als Hinter,- und gleichzeitig Untergrund nehmen. Ganz Einfach. So hast Du den Fokus auf dein Objekt und Hintergrund und Untergrund gleichen sich und können nicht ablenken. Trau Dich auch mal näher an deine Sachen ran. Das Törtchen oben sieht soooo toll aus. Da kann man auch mal eine Makro Aufnahme vom Frosting/ Topping machen🙂 Hat mittlerweile ja sogar schon die Handy Kamera. Mit einem farbigen Seidentuch über einer Lampe kann man auch mal schöne farbige Akzente bei einem Foto setzen.
    Liebe Grüße
    Manu

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s