Archiv

und es entstehen…


… Waiie!

Der Fasnachtskiechliteig, erinnert ihr euch? Eigentlich hat es im Wähenteig kaum Eier, und schon gar nicht die Mengen die ich verwendet habe.

IMG_0512

 

 

IMG_0516

am ersten Tag gab es eine feine Kartoffelwähe, dazu habe ich etwa 4 grosse Kartoffeln geschält und mit der Röstiraffel geraffelt. Dazu 1 Stück rezenter Käse, auch geraffelt. Etwas Salz und Pfeffer und der Guss bestand aus 2 dl Rahm (Sahne).

Am nächsten Tag gab es eine simple Apfelwähe, der Guss aus Milch mit Puddingpulver

 

 

Advertisements

Kürbissuppe mit Popcorn


Juhu, mich gbt es noch:-) Allerdings hat mein Fotoapparat das Zeitliche gesegnet und der von meiner Tochter darf ich nur ausnahmsweise und unter ausdrücklicher Erlaubnis nutzen. Dehalb ist es ein wenig mager geworden hier.

Heute zum Znacht gab es bei uns feine Kürbissuppe. Gestern erhielt ich einen riesigen Kürbis geschenkt und habe den zwischen Frikadellen braten und Teigwaren kochen „schnell“ gerüstet und in den Dampfkocher gesteckt. Während dem Essen pfieselte es angenehm riechend in der Küche und heute gab es schon einen Teil dieses Pürres. Man nehme:

  • eine grosse Pfanne
  • fülle sie halb mit Wasser
  • schmeisst 1,5 Würfel Gemüsebouillon hinein
  • 1 Paket Kartoffelflocken (für ca 3 Portionen Kartoffelstock)
  • 6 Würste kleingeschnitten
  • 2-3 Tassen Kürbispürree
  • etwas Curry
  • 1 Becher M-Desser, Schmand oder Sauerrahm

dazu gab es eine grosse Schüssel Popcorn!

Eigentlich hatte ich das Popcorn gekauft um damit die Kleinen zu füttern auf unserem heutigen Ärztemarathon. Heute hatte meine Älteste den alljährlichen Checkup im Kinderspital in der Zöliakiesprechstunde und die Kleinen mussten mangels besserer Alternative mitkommen. Ich hatte dann aber das Glück, sie in der Kinderhüte des Kinderspitals abgeben zu dürfen. Eigentlich gedacht für Geschwisterkinder von Patienten auf der Abteilung, sie nehmen aber auch welche von den Polikliniken! An dieser Stelle ein supergrosses Dankeschön!

Statt Popcorn zu manschen malten sie tolle Bilder mit Wasserfarbe. Und zwischen UKBB und dem nächsten Termin beim Hausarzt gab es ein McFlurry mit M&Ms, glutenfrei wie wir ja jetzt wissen. Dann also weiter zum Hausarzt wo Tochter Nr 2 schon im Wartezimmer sass wegen einem blöden Ausschlag. Tochter 1 und 2 wechselten sich im Wartezimmer ab die Kleinen zu bespassen und ihr Eis fertig zu essen (ja, Tochter Nr 2 hat auch noch eines bekommen, allerdings war es schon etwas flüssiger…) Während ich mit der jeweils nicht hütender Tochter beim Arzt sass. Schade eigentlich, dass ich bei den Kleinen keinen Grund sah sie auch noch vorzuführen, wer geht schon mit allen 4 Kindern gleichzeitig zum Arzt?

Übrigens sind wir selten da, wir sind meist eine rundum gesunde Familie

Anschliessend noch in die Apotheke um 2 von 3 Rezepten einzulösen und danach endlich nach Hause. Tochter 1 und 2 wurden zum Hausaufgaben machen geschickt und die Kleinen durften sich einen Film ansehen, nach all dem vielen:

  • schnell, das Tram kommt
  • Bsst, nicht so laut
  • Nein, diesen Hund fassen wir nicht an
  • im Tram dürfen wir leider kein Eis essen……warte doch noch ein wenig
  • bleib bitte sitzen
  • musst du noch aufs WC?
  • …………
  • …………
  • …………

Und so gab es das Popcorn zum Znacht – zur Freude aller ausser dem Vater. Für den hatte es aber noch ein bisschen Brot:-) Übrigens ist diese Idee geklaut von meiner ehemaligen Nachbarin, eine Amerikanerin. Für mich zu Beginn sehr ungewohnt, doch wenn man es nicht mit Butter übergiesst und extrem salzt ist es eigentlich nicht viel anders wie andere Beilagen

die schnelle Ofenkartoffel einmal anders


Bei der Hitze und dem grossen Wunsch unserer Mädels so nahe wie möglich beim Wasser geparkt zu werden bleibt für’s Kochen wenig Zeit, geschweige denn Energie. Diese Art von Ofenkartoffel habe ich irgendwo im Netz mal gesehen, das Foto ist aber mein eigenes:-)

IMG_4266

die ungeschälten (da neue) und gewaschenen Kartoffeln habe ich mit einem scharfen Messer in dünne Scheiben geschnitten, allerdings nicht ganz durch, sodass die Kartoffel noch unten zusammenhängt. In einem kleinen Gefässe ca 2 Essl Olivenöl, 1 tl Salz und etwas Gewürze mischen und die Kartoffeln damit oben bepinseln. Bei guter Hitze 30 Minuten im Backofen backen. Dazu servierte ich einen gemischten Salat mit Kicherbsen und etwas Käse.

Kartoffelpuffer – Härdöpfelchüechli, Gluten/Lactosefrei


Gut, billig, gluten-und lactosefrei – aaaber Arbeit geben sie…

Doch was macht man nicht alles für seine Lieben:-). Dieses Essen gehört zu den absoluten Favoriten unserer Girls. Ein Essen ,dass sie sonst nur bekommen wenn wir meinen Schwiegervater, ihren Neni, besuchen.

Unsere Kleinen, gut ausgeschlafen und ausgestattet mit ungewohnten Jeans wollten heute wieder mal mit ihren Laufrädern rum flitzen. Ausgestattet mit der grössten Schüssel, einer guten Reibe und viel Geduld rieb ich die Kartoffeln vor unserer Haustüre und hielt sie dabei im Visier. Eigentlich ganz nett, man weiss zugleich hinterher auch wer Besuch bekommt, schon Wäsche aufhängt und einkaufen war. So kommt es auch dass ich weiss, dass unsere Nachbarin Kartoffelpuffer liebt, sie aber nur 1-2mal im Jahr zu essen bekommt. Denn wenn ihre drei Jungs den gleichen Appetit haben wie unsere 4 müssen ganz schön viele Kartoffeln ihr Leben lassen bei dieser Aktion (und je nach Reibe noch ein paar Fingernägel).

  • 1kg          rohe Kartoffeln
  • 1               Zwiebel

schälen, reiben mit der feinsten Reibe. Kartoffeln enthalten Vitamin C, deshalb werden sie braun wenn man sie länger stehen lässt. Das „Wasser“ das sich unter ansammelt giesse ich mittels eines Löffels von Zeit zu Zeit ab. Als Kontaktlinsenträgerin ist es für mich ein Leichtes, eine Zwiebel zu reiben. Man darf sie selbstverständlich auch sehr klein schneiden. Gegen tränende Augen hilft übrigens ein Stück Brot in den Mund nehmen, Wasser laufen zu lassen oder die Taucherbrille  vom Sohn zweckentfremden.

  • 1tl             Salz
  •                   Pfeffer gemahlen
  • 2-3Essl    glutenfreies Mehl
  • 1                Ei

gut unter die Kartoffelmasse mischen.

beidseitg gut durchbraten und noch heiss servieren. Um meine Meute abfüttern zu können briet ich gleichzeitig mit zwei Bratpfannen… Dazu passt jegliche Art frischen Salat.

en Guete!