Seuffz


Meine Älteste fühlt sich schon seit einiger Zeit nicht wohl. In unregelmässigen Intervallen erbricht sie sich, hat Durchfall und fühlt sich schlapp. Als Mutter und persönliche Diätberaterin habe ich mich natürlich gründlich hinterfragt. Alles durchgedacht, nachgesehen, durchgelesen was so an Mahlzeiten und Zwischensnacks über den Tisch gekrochen ist.

Natürlich könnte sie sich auch einen simplen Magendarminfekt geholt haben.

Oder Amöben, unwahrscheinlich zwar. Denn die bekommt man eigentlich nicht im sauberen Europa.

Auf jeden Fall wurde sie gestern auf strickte Diät gesetzt, unter grossem Murren. Sie durfte wählen zwischen Reissuppe, glutenfreie Maiswaffeln, Äpfel und Bananen. Schmecken tat es ihr nicht und sie versuchte mehrfach mich zu überzeugen, dass es doch noch andere diätige Leckereien gäbe. Aber es zeigte Wirkung, vielleicht nicht die erwünschte, da sie heute wieder zur Schule musste.

Für die nächsten Tage wird sie weiterhin auf Diät sein, keine Spielchen à la: „könnte Gluten enthalten“. Alles entweder Marke Eigenbau oder lizensiert gekauft. Und hoffen, dass es nur ein gemeines Käferchen war das meine Tochter auf dem Kieker hatte!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s